Nationaler LGBTIQA* Kongress

Ein Kongress, eine Lesung, eine Party und das alles im Zeichen des Regenbogens.

 

Von 26. – 28. Oktober taucht Queeriosity St. Pölten in Farbe, denn wir veranstalten den ersten in Niederösterreich stattfindenden LGBTIQA* Kongress!

Am Kongress werden Themen wie nationale Zusammenarbeit, Ausgrenzung, Diskriminierung und rechtliche Gleichstellung diskutiert und ausgearbeitet. Die Teilnehmer_innen haben am Kongress die Möglichkeit sich zu vernetzen, Input zu verschiedensten Themen zu erhalten und gemeinsame Aktionen zu Planen.

Bei soviel Arbeit muss natürlich gefeiert werden!
Wir haben dafür gesorgt, dass es für diesen besonderen Anlass rund geht in St. Pölten.
Wir laden alle Menschen ein die Stadt mit uns in Farbe zu tauchen und zu feieren!

SCHAU VORBEI!

 

 

Mehr zur Party

 

Bevor es jedoch so richtig heiß wird möchten wir interessierte Menschen auch einladen an einer Lesung teil zu nehmen!

 

Identitätskrise 2.0 – Analyse meiner linken DNA
Eine Lesung von Ika Elvau

Neues aus dem Tagebuch eines Hermaphroditen-
(Teil eins Inter*Trans*Express – eine Reise an und über Geschlechtergrenzen)

 

Auszug aus dem Buch:

Auf der suche nach psychologischer Hilfe wurde mir unter anderem eine Gruppentherapie angeboten.
Da ich irgendwie davon therapiert werden wollte – mich in festen Gruppen meistens anders und/oder komisch zu fühlen –
Meinte ich dazu :
„ Also – Ich hätte ja gerne mal eine Gruppentherapie, – also eine – wo alle Inter* und Trans* sind. Am besten haben auch alle sehr früh einen Zwilling verloren – und dass dann 25 Jahre verdrängt. Oh und natürlich sollten alle als Pseudo-Griechen leben weil keiner ihnen dieses blöde deutsch-sein glauben will.“

 

 

Mehr zu Lesung

 

Vertreter_innen der Presse möchten wir am 25. Oktober von 09:00 – 10:00 einladen an einer Pressekonferenz im Saal der Begegnung teil zu nehmen. Wir bitten um kurze Voranmeldung zur Planung an [email protected]

 

Bleib am Laufenden melde dich zum Newsletter an!

Queeriosity gewinnt Henri Freiwilligenpreis

Queeriosity gewinnt Henri Freiwilligenpreis

Am 02. Oktober 2018 hat Queeriosity den Henri Freiwilligenpreis in der Kategorie „Gruppen/Initiativen mit besonderem humanitärem Engagement“ gewonnen.

Wir möchten uns hiermit für diesen Preis bedanken denn es zeigt das sich etwas auch in Niederösterreich verändert.

Besonders möchten wir uns für den Mut aller beteiligten im Verein und den Mut der Jury bedanken uns diesen Preis zu verleihen.

Wie es schon Ralph W. Sockman sagte:

Unsere Toleranz wird getestet, wenn wir in der Mehrheit sind.
Unser Mut wird getestet, wenn wir in der Minderheit sind.

Wir möchten uns natürlich weiterhin stark machen für die Community und für alle Menschen welche nach wie vor vom System und oft auch von der Gesellschaft diskriminiert werden darum veranstalten wir vom 26. – 28. Oktober den ersten in Niederösterreich stattfindenden LGBTIQA* Kongress.

Interessierte Menschen erhalten hier weitere Informationen:

https://queeriosity.at/category/lgbtiqa-kongress/

Juni bei Queeriosity

Ein ereignisreicher Juni bei Queeriosity ist vorbei, aber wir lassen nicht nach!

Wir haben Motivation bei der Regenbogenparade in Wien und bei diversen Empfängen und privaten Veranstaltungen gesammelt.

Den krönenden Abschluss lieferte dann noch die Parade in Linz bei der wir natürlich auch lautstark vertreten waren.

 

 

Im Juli geht es bei uns gleich voll motiviert weiter!

Unser nächstes Treffen findet am See statt es wird gespielt werden und wer möchte kann natürlich auch zur Abkühlung in den See springen!

Wir treffen uns um am 14.07. 17:00  im Saal der Begegnung und hissen unsere Flagge!

(mehr …)

Grundsatzerlass Gleichstellung

Queeriosity schließt sich hiermit dem Offenen Brief von Ausgesprochen LGBTIQ* Lehrer*innenVerein SelbstbewusstHOSI SalzburgWerbewatchgroup gegen sexistische Werbung Salzburg und Schule der Vielfalt anlässlich der Streichung des Erlass zum Unterrichtsprinzips „Gleichstellung von Männern und Frauen“ an!

Es ist unerhört dass es in Österreich solche Rückschritte in der Gesellschaft geben soll!

abstraktes Foto mit bunten Blumen einer Wiese und Menschen verschiedenen Geschlechts, und verschiedener Religionen.

Foto: Viktoria Veronese, Verein Ausgesprochen

„Die Streichung des Unterrichtsprinzips ist nicht nur ein unglaublicher Eingriff in die Schulbildung, sondern vielmehr ein dreister Versuch, unsere Gesellschaft um hart erkämpfte Errungenschaften zu bringen und eine patriarchale Dominanz zu sichern. Wer glaubt, dass so ein Versuch im Jahre 2018 von Erfolg gekrönt sein wird, lebt gedanklich tatsächlich in längst vergangenen Zeiten“, so Kathleen Schröder, Projektleitung der Schule der Vielfalt und von Vielfalt im Beruf.

Den gesamten offenen Brief findet ihr hier:

http://www.hosi.or.at/2018/06/22/grundsatzerlass-gleichstellung/

Café Queer OnAir mit Julian F. M. Stöckel

© Manfred Werner/Tsui Life Ball 2014, Julian F. M. Stoeckel auf dem red carpet auf dem Rathausplatz in Wien, Österreich.

 

Café Queer OnAir vom 22.06.2018
Interview mit Julian F. M. Stöckel.

Julian erzählt uns über sein Leben, seinen Werdegang und sein Engagement für die LGBTIQA* Community.

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst du dem zu.